Institut für Stressmanagement & interdisziplinäre Gesundheit
Institut für Stressmanagement& interdisziplinäre Gesundheit

Stresskompetenztraining für Lehrkräfte

Erschöpft, deprimiert, krankgeschrieben:

 

Kaum eine Berufsgruppe leidet so häufig unter Burnout-Symptomen wie Lehrer - obwohl sie ihren Beruf durchaus mögen.

 

Hintergründe

 

Im Arbeitsleben sind wir laufend auf ein oder mehrere Ziele ausgerichtet.

 

Es geht fast immer darum, etwas zu erreichen und wir sind in Gedanken immer einen Schritt voraus. Wir sind kaum in der Gegenwart - dort wo sich das Leben eigentlich abspielt. Dies führt zu innerer Unruhe und Rastlosigkeit und schadet auf Dauer der Gesundheit.

 

Ein achtsamer Mensch wird zum bewussten Beobachter seines Lebens, der einerseits mittendrin steht, sich andererseits aber nicht mit aufkommenden Gedanken und Emotionen identifiziert.

Dadurch können klügere Entscheidungen für einen selbst und im Umgang mit anderen Menschen getroffen werden. Man erlangt mehr Freiheit im Denken und Gelassenheit und erhöht so sein Wohlbefinden nachhaltig

 

Durch Achtsamkeit wird die eigene Lebensqualität erhöht und die Sichtweise auf Probleme differenziert hinterfragt, so dass neue Lösungen erkannt werden.

 

So hilft das Training von Achtsamkeit zu verstehen, wie man das Leben von Moment zu Moment interpretiert (Gedanke), welche Gefühle diese Bewertungen in einem auslösen (Emotion) und wie man darauf - meist unbewusst - reagiert (Verhalten).

 

Mit Achtsamkeit durch den Schulalltag

Achtsam durch den Lehrer-Alltag

Im Arbeitsleben sind wir laufend auf ein oder mehrere Ziele ausgerichtet.

 

Es geht fast immer darum, etwas zu erreichen und wir sind in Gedanken immer einen Schritt voraus. Wir sind kaum in der Gegenwart - dort wo sich das Leben eigentlich abspielt. Dies führt zu innerer Unruhe und Rastlosigkeit und schadet auf Dauer der Gesundheit.

 

Ein achtsamer Mensch wird zum bewussten Beobachter seines Lebens, der einerseits mittendrin steht, sich andererseits aber nicht mit aufkommenden Gedanken und Emotionen identifiziert.

Dadurch können klügere Entscheidungen für einen selbst und im Umgang mit anderen Menschen getroffen werden. Man erlangt mehr Freiheit im Denken und Gelassenheit und erhöht so sein Wohlbefinden nachhaltig

 

Durch Achtsamkeit wird die eigene Lebensqualität erhöht und die Sichtweise auf Probleme differenziert hinterfragt, so dass neue Lösungen erkannt werden.

 

So hilft das Training von Achtsamkeit zu verstehen, wie man das Leben von Moment zu Moment interpretiert (Gedanke), welche Gefühle diese Bewertungen in einem auslösen (Emotion) und wie man darauf - meist unbewusst - reagiert (Verhalten).

 

Die von Horst Grässlin und Margarete Fischer aus der therapeutischen und beratenden Praxis entwickelte Achtsamkeitsmethode  beruht auf Elementen der:

  • Tibetischer Achtsamkeits-Praxis
  • Bewusstseinsarbeit
  • Meditation und
  • Neurobiologie.

Was haben Sie davon?

 

Sie lernen mit Alltagsstress besser umzugehen und sich aus emotionalen Verstrickungen zu lösen.

 

Praxisorientiert und „nachvollziehbar" lernen Sie, Ihre Selbstwahrnehmung zu schärfen, Ihre Selbstheilungs-kräfte zu aktivieren und neue Energie und Lebensfreude zu gewinnen.

Dabei erhalten Sie die besten Werkzeuge zur Selbsthilfe, die sie sofort in jeder Alltagssituation anwenden können.

 

Themen:

  • Einführung in Achtsamkeitsmeditation
  • Innere Klarheit und Freiheit
  • Eigene Ressourcen erkennen
  • Selbstfürsorge
  • Umgang mit belastenden Gefühlen und Gedanken
  • Körpersignale bewusst wahrnehmen
  • Achtsamkeit in der Kommunikation mit Kollegen
  • In der Kommunikation mit Schülern
  • Im Gespräch mit Eltern
  • In der Kommunikation mit sich selbst
  • Übungen zum aktiven entspannen
  • Übungen für bessere Konzentration
  • Weitere Meditationsformen

Ziel:

  • Eigene Ressourcen aufbauen und stärken
  • Körperwahrnehmung verbessern
  • Innere Klarheit und Visionen entwickeln
  • Wirksame und nachhaltige Anwendung im Alltag
  • Stressfreiere Kommunikation im beruflichen und persönlichen Alltag
  • Mehr Lebensqualität

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für Stressmanagement